Dienstag, 27. Juni 2017

Urlaubsstress vermeiden

Stressfalle Urlaub

Mallorca, Juni 2017. Was für die einen die schönste Zeit des Jahres darstellt, artet für die anderen häufig in Stress aus: Langersehnte Urlaubsreisen gestalten sich bisweilen so anstrengend, dass mancher sich wünscht, er wäre zu Hause geblieben. Schon bei der Vorbereitung fangen die Strapazen an, am Zielort fällt das Abschalten schwer und am Ende kommen auch noch Beziehungsprobleme hinzu. Ankathrin Schmidt, psychologische Beraterin und erfahrene Reality Creatorin, erklärt, wie Reisende typische Stressfallen im Urlaub umgehen und entspannte Ferien verbringen.


Stress bei den Vorbereitungen 


Für viele Menschen gestaltet sich die Zeit direkt vor der geplanten Reise besonders stressig. Tagsüber stehen noch dringende Projekte im Büro an und am letzten Abend vor der Abreise geht es dann erst hektisch ans Packen. So beginnt der Urlaub alles andere als entspannt. Hier rät die psychologische Beraterin: „Sich genügend Zeit für die Urlaubsvorbereitungen zu nehmen, legt den Grundstein für eine entspannte Reise. Nach Möglichkeit Meetings nicht auf den letzten Arbeitstag legen, damit Zeit für wichtige Aufgaben bleibt. Mit dem Packen erster Utensilien am besten 2 bis 3 Tage vor der Abreise beginnen. Eine gemeinsame Checkliste hilft Paaren, den Überblick zu behalten.“


In Gedanken noch im Büro


Am Urlaubsziel angekommen, fällt es immer mehr Menschen schwer, wirklich abzuschalten. Selbst beim Sonnenbad am Strand kreisen die Gedanken oftmals um den Job. „Im Urlaub am besten gar keine dienstlichen E-Mails abrufen. Auch von Angeboten an die Mitarbeiter, bei Fragen anzurufen, rate ich ab. Selbst wenn es sich viele nicht vorstellen können, ein paar Tage lang bewältigen die Kollegen die Arbeit auch gut allein“, erklärt die Expertin.


Zu voller Zeitplan


Im Urlaubsort gibt es viel zu entdecken: hier ein Museum, da eine Bootstour und die wunderschöne Innenstadt. Wer sich zu viel vornimmt, hat in den Ferien bald einen stressigeren Tagesablauf als bei der Arbeit. „Übermäßige Planung erzeugt Leistungsdruck. Niemand muss im Urlaub jede Sehenswürdigkeit besichtigen. Wer nur das macht, worauf er wirklich Lust hat, verbringt eine entspanntere Reise“, empfiehlt Ankathrin Schmidt und rät: „Öfter mal den Tag auf sich zukommen lassen, entspannt ungemein, auch im Alltag.“


Hohe Erwartungen an die Reise


Urlaub soll die Anstrengungen der vergangenen Monate vergessen machen. Deshalb knüpfen viele hohe Erwartungen an die Reise. Diese erfüllen sich jedoch nur selten. In diesem Fall rät die Expertin zur Flexibilität: „Ärger über Kleinigkeiten verdirbt nur die Stimmung. Am besten auf das Positive konzentrieren und einen alternativen Plan entwickeln. Bei schlechtem Wetter zum Beispiel ins Museum statt an den Strand gehen.“Es muss auch nicht immer der Strandurlaub sein. Auch in Deutschland gibt es Urlaubsregionen wie z.B. den Schwarzwald , der eine sehr abwechslungsreiche Alternative für den Urlaub zu zweit bietet.


Beziehungsstress im Ferienparadies


Viele freuen sich auf die Zeit mit dem Partner. Doch was so schön klingt, entpuppt sich im Urlaub oft als Albtraum. Insbesondere Paare, die es nicht gewohnt sind, viel Zeit gemeinsam zu verbringen, geraten bei der Tagesplanung im Urlaub aneinander. „Nicht immer haben beide dieselben Freizeitinteressen, da helfen nur Kompromisse. Außerdem trägt ein Nachmittag, an dem jeder seinen eigenen Vorlieben nachgeht, dazu bei, dass ein Paar sich wieder auf die gemeinsame Zeit freut“, weiß Ankathrin Schmidt.

Dienstag, 6. Juni 2017

Weissmehl Alternative

Weissmehl Alternativen finden Sie bei Topfruits

Ein solches Frühstück enthält, je nach Kombination der Zutaten viele pflanzliche Proteine, Mineralien und Antioxidantien die dafür sorgen dass man auch stressige Situation gut meistert ! Topfruits Rezepturen sind Zutat für Zutat wohl überlegt und haben nur das eine Ziel, den gesundheitlichen Nutzen des Müsli-, Breis oder der Backmischung zu optimieren. Zutaten wie wertvolles Traubenkernpulver, Wildhirse oder Chia,werden Sie bei den meisten Mischungen im Handel vergeblichen suchen.

Bei industriell hergestellten Frühstücksprodukten finden Sie stattdessen oft viele funktionale Zutaten, die das Produkt technisch einfacher verarbeitbar, optisch schöner oder länger haltbar machen.

Bei Topfruits kommt das nicht in die Tüte. Ein Lebensmittel sollte vor allem Leben schenken. Nach diesem, aus unserer Sicht wichtigsten Aspekt, frägt die Industrie jedoch nicht. Vollkornmehle oder Flocken bringen Basen bildenden Mineralien in ihr Frühstück. Sie wirken so gegen die Übersäuerung, die sonst unter Stress, für schlechte Laune und auf Dauer für weitere gesundheitliche Probleme sorgt.

Wer Gluten derzeit nicht verträgt, der findet auch ein leckeres , gehaltvolles und vor allem glutenfreies Müsli oder einen Frühstücksbrei bei uns. Für eigene Rezepte greifen Sie auf glutenfreie Saaten wie Reis oder Inkagetreide (Quinoa, Amarant), oder auf Buchweizen, Süßlupinen oder Esskastanienmehl zurück. Wenn Sie diese Frühstücks-Tipps beherzigen, dann kommen Sie gut gelaunt und ohne Heißhunger Attacke durch den Morgen und Vormittag. Sie unterstützen damit auch Ihr Immunsystem, und sind im Sommer wie im Winter fit und energiegeladen! Ganz im Gegensatz zu Ihren Kollegen die beim Frühstück nicht an eine artgerechte und vollwertige Ernährungsweise denken.

Merke - immer schlapp, nicht Leistungsfähig, schlecht gelaunt und ständig erkältet , ist KEIN Schicksal sondern ein deutliches Zeichen für eine ungesunde Ernährungsweise.Diese beginnt bereits mit dem richtigen Frühstück und einer gesunden Weissmehl Alternaive !

Mittwoch, 3. Mai 2017

Krampfadern Vorbeugung

Krampfadern - Vorbeugung durch Bewegung

Gesunde Beine durch Venenwalking - Hannover im Mai 2017

Steigende Außentemperaturen und längere Sonnenstunden ziehen Menschen automatisch nach draußen. Bewegung an der frischen Luft wirkt sich nicht nur positiv auf das eigene Wohlbefinden aus, sondern hält darüber hinaus die Beinvenen fit. Allerdings begünstigen hohe Temperaturen und langes Sitzen, beispielsweise im Job, schwere und geschwollene Beine, die mit der Zeit zu Venenleiden wie Krampfadern oder Entzündungen sowie Thrombosen führen. „Wer sich dagegen schützen möchte, der kann mit einfachen Übungen seine Venen im Alltag stärken“, weiß Prof. (Univ. Chisinau) Dr. Dr. Stefan Hillejan, Phlebologe und Proktologe von der Praxisklinik für Venen- und Enddarmerkrankungen in Hannover und Vorsitzender des Berufsverbands Qualifizierter Medizinischer Sachverständiger Deutschlands. Lesen Sie nun mehr darüber , wie sie eine leicht durchführbare Krampfadern Vorbeugung betreiben können !

Hitzestau in den Beinen 


24 Stunden am Tag leisten Venen Schwerstarbeit. Das gilt besonders für Bereiche, die unterhalb des Herzens liegen, wie die Beine. In ihnen pumpen Venen das Blut entgegen der Schwerkraft hinauf zum Herzen – ein Kraftakt, vor allem wenn Personen aus beruflichen Gründen lange sitzen oder viel stehen. Im Sommer erweitern hohe Temperaturen zusätzlich die Gefäße. Dadurch wird die „Ventilfunktion“ der Venenklappen beeinträchtigt. Blut, aber auch Lymphflüssigkeit, versacken dann regelrecht im Gewebe und rufen unschöne Schwellungen in den unteren Extremitäten hervor. Patienten verspüren vorerst ein unangenehmes Spannungs- oder Schweregefühl in den Beinen, später kommen auch nächtliche Wadenkrämpfe sowie eventuell Juckreiz im betroffenen Areal hinzu. An besonders heißen Tagen fallen dann spontan auftretende blaue Äderchen an den Beinen auf. „Leiden Betroffene unter diesen ersten Symptomen, sollten sie reagieren, um Varizen, also Krampfadern, vorzubeugen. Idealerweise mit Bewegung, beispielsweise in Form von Venenwalking, das bereits auch bestehenden Problemen effektiv entgegenwirkt“, erklärt der Phlebologe. 

Gestärkt in den Alltag 


Egal ob im Beruf oder zu Hause: Beinübungen, die das Venensystem kräftigen, lassen sich jederzeit und ganz einfach durchführen. Prof. Hillejan kennt die wichtigsten Übungen, damit sich Krampfadern erst gar nicht bilden.Folgende Übungen können Sie jederzeit zur Krampfadern Vorbeugung ausführen:

1.Venenwalking – gezieltes Gehen stärkt die Venenpumpe 

Ähnlich dem Walken aber mit dem Unterschied, dass sich die spezielle Form auf die richtige Abroll- und Abdrucktechnik konzentriert. Dabei ist es wichtig, zuerst die Zehenspitzen nach oben zu ziehen, während die Ferse auf den Boden aufsetzt. Anschließend den Fuß bis zum Ballen abrollen. Das Knie zu keinem Zeitpunkt durchdrücken. Da diese Technik etwas Übung erfordert, sollten Interessierte sich Zeit lassen und den eigenen Walk-Rhythmus nach und nach steigern. Anfangs empfiehlt der Experte eine Einheit pro Woche von etwa 30 Minuten, die mit der Zeit auf zwei- bis dreimal wöchentlich erhöht werden kann. Aber Achtung, immer den Puls im Auge behalten. Als Faustregel gilt: Während der Ausübung sollte man sich unterhalten können, auch wenn kein Gesprächspartner dabei ist. Mit geeignetem Schuhwerk und bequemer Kleidung steht dem Workout dann nichts mehr im Wege. Zum Schluss runden Dehnübungen das Training ab.

2.Alltagsübungen – im Sitzen oder Stehen 

Aufrecht hinsetzen, am besten mit geradem Rücken auf die vordere Stuhlhälfte, so dass die Knie einen 90-Grad-Winkel bilden. Nun die Fersen anziehen, kurz halten und mit etwas Gegendruck die Fußsohlen wieder auf den Boden absetzen. Nach zehn Wiederholungen eine kleine Pause einlegen. Auch Füßekreisen stärkt die Gefäße. Dabei in gleicher Sitzposition ein Bein gerade nach vorne strecken und den angehobenen Fuß zehn Mal nach links, hiernach zehn Mal nach rechts kreisen. Jetzt die gleiche Übung mit dem anderen Bein wiederholen. Wer möchte, hält sich zur Stabilisierung hinten am Stuhl fest. Abschließend Wade und Fuß locker ausschütteln. Ab und zu die Zehen einziehen, wie zu einer Art Kralle, bringt ebenfalls Schwung in müde Beine. Wer viel steht, der fördert durch abwechselndes Hochziehen von Fersen und Zehen den Blutfluss. Auch zwischendurch einfach die Schuhe ausziehen und auf Zehen gehen – natürlich auch mit Schuhen möglich – aktiviert zusätzlich die Beinmuskulatur. Bei längeren Stehzeiten mehrmals am Tag durchführen.

Abschließend noch ein Spezial Tipp zur Krampfadern Vorbeugung von Prof. Hillejan: „Kurze Strecken öfter zu Fuß absolvieren, auch Radtouren haben einen positiven Einfluss auf das Venensystem und beugen Krampfadern vor.“ Mehr Informationen auch unter www.praxisklinik.com

Mittwoch, 26. April 2017

Anthocyane

Anthocyane - Wertvolle Pflanzenstoffe die man kennen sollte ! 

Anthocyane sind Pflanzen Inhaltsstoffe die besonders durch ihre blaue und violette Farbe gekennzeichnet sind. Neuere Studien zeigen immer mehr deren schützendes Potenzial und das in vielerlei Hinsicht. Besonders die antioxidativen Eigenschaften der Anthocyane gelten als ideale Abwehr gegen Zell schädigende freie Radikale. Und diese krank machenden freien Radikale sind heute allgegenwärtig.

Sie entstehen durch Umweltgifte, durch Medikamenteneinnahme, durch negativen Stress und alleine durch den Alterungsprozess. Eine ausreichende Zufuhr von Antioxidantien aus den entsprechenden Lebensmitteln eliminieren die Schadwirkung der Radikalen zum großen Teil. Damit sorgen sie für eine bessere Immunabwehr und schnellere Regeneration , unseres Körpers !

Anthocyane in überdurchschnittlicher Menge finden Sie etwa in roten Beeren. Ganz besonders stechen dabei Aroniabeeren hervor, die einen vielfachen Gehalt von anderen Beeren aufzuweisen haben. Sehr viel dieser Substanz befindet sich auch in Pflaumen, Heidelbeeren in dunklen Maulbeeren, in dunklen Süß- oder Sauerkirschen, roten Trauben oder der violett roten Drachenfrucht. Auch Rote Beete und violette Möhren ( Urkarotte ) die man gelegentlich im Handel findet haben ihre Farbe von dieser Substanz.

Wenn Sie solche echten Lebensmittel immer wieder frisch, als Trockenfrucht oder Saft in Ihren Speiseplan integrieren, können Sie in besonderer Weise davon profitieren. Ein stabiles Immunsystem, mehr Leistungsfähigkeit und eine Verlangsamung des Alterungsprozesses sind die erfreuliche Folge der Anthocyane. Eine große Auswahl dieser Früchte finden Sie auch in Bio Qualiät beim Früchtehof Megerle in seinem Onlineshop Topfruits.