Mittwoch, 24. November 2010

Granatapfelsaft Wirkung

Wissenswertes über die Granatapfelsaft Wirkung

Über 250 wissenschaftliche Studien zeigen, dass der Granatapfel eine positive Wirkung bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs , Bluthochdruck und Arthritis haben kann. Allerdings sind die meisten Studien nur auf Versuche mit Zellkulturen oder Tieren beschränkt. Eine Übertragbarkeit auf den Menschen bleibt darum bis jetzt immer noch fraglich und sollte in entsprechenden Studien belegt werden.
Der Granatapfel enthält aber unbestritten viele wertvolle Inhaltsstoffe, und davon besonders viele und stark wirksame Polyphenole, welche vermutlich für positive gesundheitlichen Effekte verantwortlich sein können. Bei Granatapfelprodukten gibt es beträchtliche Unterschiede bezüglich Qualität und Gehalt an wirksamen Polyphenolen ( Pflanzenstoffe ).

Da die wirksamen Granatapfel-Pflanzenstoffe in flüssiger und unfermentierter Form von einigen Menschen nicht effizient genug aufgenommen werden können, kann man den Granatapfelmuttersaft komplett fermentieren. Dabei werden die wertvollen Inhaltsstoffe freigesetzt, bioaktiver und somit besser bioverfügbar. Durch die Fermentation wird der fruchteigene Zucker fast komplett abgebaut – besonders für Diabetiker ein angenehmer Zusatzeffekt. Durch die Gefriertrockung bleiben die Inhaltsstoffe optimal erhalten, während es bei den gängigen Hitzetrocknungsverfahren zu einer Polymerisation und Oxidation kommt , und dadurch ein Qualitätsverlust entstehen kann. Dadurch ist die Granatapfelsaft Wirkung umso intensiver.
Wir empfehlen darum : Granaprostan - 100 x 650mg - Granatapfelsaft fermentiert, Vorteilsdose

Keine Kommentare: